Fruchtfolgeflächen fruchtfolgeflaechen.lu. ch

Fragen und Antworten

FFF-Grundlagen

  • Was sind Fruchtfolgeflächen?
    Fruchtfolgeflächen (FFF) sind unsere besten, ertragreichsten Böden. Sie umfassen das ackerfähige Kulturland, vorab das Ackerland und die Kunstwiesen in Rotation sowie die ackerfähigen Naturwiesen.
  • Wie genau ist die FFF-Ersterhebung (im Geoportal als Kontingentsflächen bezeichnet)?
    Die FFF-Ersterhebung im Kanton Luzern wurde Ende der 1980-er Jahre bis Anfangs 90-er Jahre u.a. durch Befragungen von Landwirten und Ackerbaustellenleitern durchgeführt. Auf Basis dieser Ersterhebung wurde das kantonale FFF-Kontingent bestimmt. Die damalige Ersterhebung hat sich jedoch als uneinheitlich, unsystematisch und ungenau herausgestellt. 
  • Was wird im Geoportal in der Onlinekarte FFF abgebildet?
    Im Geoportal werden aktuell zwei FFF-Karten dargestellt: die FFF-Kontingentsflächen (auf der Basis der Ersterhebung 1988/94) sowie eine aus der Bodenkarte (1:5'000) abgeleitete FFF-Karte. Für die Beurteilung der FFF-Beanspruchung eines Bauprojekts oder einer Einzonung ist die aus der Bodenkarte abgeleitete FFF-Karte massgebend. 
  • Warum braucht es eine Bodenkartierung zur FFF-Erhebung im Kanton Luzern?
    Die Ersterhebung der FFF im Kanton Luzern ist unsystematisch und ungenau. Daher werden die Böden im Kanton Luzern nach aktueller Methode gemäss Vorgaben des Bundes kartiert. Eine solche Bodenkarte (1:5’000) besteht erst für ca. ¼ der potentiellen FFF. Prioritär kartiert der Kanton Luzern die Böden entlang der Hauptentwicklungsachse und den Zentren gemäss kantonalem Richtplan. Auf dieser Grundlage kann der Umfang einer FFF-Beanspruchung durch Bauvorhaben oder Einzonungen beurteilt werden. In nicht kartierten Gebieten ist für die bodenkundliche Beurteilung von Bauprojekten oder Einzonungen eine Bodenkarte (1:5'000) erforderlich.
  • Wer trägt die Kosten für die FFF-Abklärungen bei Bauprojekten?
    Die im Auftrag des Kantons erstellten Bodenkarten und die daraus abgeleiteten FFF sind unter geoportal.lu.ch öffentlich einsehbar. Falls für ein Bauprojekt oder eine Einzonung eine bodenkundliche Untersuchung erforderlich ist (siehe Frage "Warum braucht es eine Bodenkartierung zur FFF-Erhebung im Kanton Luzern?"), trägt die Bauherrschaft bzw. die Gemeinde die Kosten.

FFF-Kompensation

Zuständigkeiten

  • Wer ist im Kanton Luzern für Fragen zum Thema FFF zuständig?

    Die Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) ist für raumplanerische Aspekte zuständig (Quantität der FFF, Sachplan FFF, FFF-Kontingente, Controlling, Kompensationspflicht, raumplanerische Interessenabwägung, Online - Karten).

    Die Dienststelle Umwelt und Energie (uwe) ist für bodenkundliche Aspekte zuständig (Qualität der FFF, bodenkundliche Beurteilung und Kartierung, bodenkundliche Prüfung von FFF-Kompensationsprojekten).

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen